2. Berufsfeuerwehrtag der Jugendfeuerwehr Löschgruppe Mechernich

 

 

Nach erneut mehreren Wochen Vorbereitung durch die Jugendwarte und Ihr Team, konnten wir am Samstag und Sonntag, den 20. und 21. Oktober 2018, unseren 2. Berufsfeuerwehrtag durchführen. 

 

Am Morgen des 20. Oktober um 08:00 Uhr begann der Berufsfeuerwehrtag mit einem gemeinsamen Frühstück. Anschließend wurde durch die Jugendwarte die Fahrzeugeinteilung vorgenommen und der Schlaf und Ruhebereich aufgebaut.

Um 09:30 Uhr wurde der erste Einsatz ausgelöst, der ELW (Einsatzleitwagen) sowie das HLF (Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug) rückten zur Beseitigung einer Ölspur aus. Zeitgleich wurde das LF (Löschgruppenfahrzeug) und die DLK (Drehleiter mit Korb) zu einer Katze auf Baum alarmiert um diese aus ihrer Zwangslage zu befreien.

ölspur
WhatsApp Image 2018-12-30 at 20.29.34.jp
WhatsApp Image 2018-12-30 at 21.00.33.jp

Um 11:00 Uhr wurde Alarm für den gesamten Löschzug ausgelöst, eine Person war hinter einer Tür eingesperrt. Mittels Zieh-Fix wurde die Tür geöffnet, die Person befreit und anschließend an den Rettungsdienst übergeben. 

Während des Einsatzes kam es zu einer weiteren Alarmierung (Geruchsbelästigung) durch die Leitstelle für das LF, die Besatzung stellte dort eine Straßenverunreinigung durch einen unsachgemäß benutzten Feuerlöscher fest.

Nach den beiden Einsätzen bekamen alle ihr wohlverdientes Mittagessen.


Kurz nach dem Mittagessen folgte der nächste Einsatz. Es ging zum Schulzentrum Mechernich, dort war das Einsatzstichwort “Ausgelöste Brandmeldeanlage”, diese stellte sich aber als Fehleinsatz heraus. 

Im Anschluss an dem Einsatz haben wir Dienstsport betrieben, sowie an einer Brandschutzerziehung eines fachkundigen Kameraden teilgenommen. 


Um 15:30 Uhr wurden wir zu einer unbekannten Rauchentwicklung in die Peterheide Mechernich alarmiert. Dort stellten die Gruppenführer einen Holzstapelbrand fest, dieser wurde mittels mehreren C-Rohren abgelöscht. 

Holzstapelbrand Peterheide (7).JPG
Holzstapelbrand Peterheide (11).JPG
Holzstapelbrand Peterheide (13).JPG

Am Abend kam es noch zu einem kleineren Verkehrsunfall, dem Brand eines Gartenhauses sowie einem Containerbrand. Danach begaben wir uns in die Nachtruhe, diese wurde allerdings durch einen Einsatz unterbrochen. Wir rückten zu einer Personensuche nach einem Verkehrsunfall aus. Die Einsatzstelle wurde mittels Scheinwerfer ausgeleuchtet und die Person gefunden. 

vu1
vu2
gartenhaus

Am nächsten Morgen ließen wir die vergangenen 24 Stunden bei einem gemütlichen Frühstück ausklingen und machten uns anschließend an den Abbau unseres Schlaf- und Ruheraumes. 

Wir bedanken uns bei allen Helfern für die aufgebrachte Zeit!