Drehleiter DLK 23-12

Fahrzeugtyp: MAN Magirus DLK 23-12
Funkrufname: MCH 11 DLK 23-1
Fahrgestell: MAN 14-264

Aufbauhersteller: Magirus
Baujahr: 1998

Besatzung: 1/2

Die Drehleiter mit Korb (DLK 23-12) wird zur Menschenrettung aus Höhen und Tiefen sowie zur Brandbekämpfung eingesetzt. Nach Norm erreicht sie bei 12 Metern seitlicher Ausladung eine Rettungshöhe von 23 Metern, wobei die maximale Rettungshöhe 30 Meter beträgt.

 

Die Durchführung einer Menschenrettung kann bei gehfähigen Personen unmittelbar über den Korb bzw. bei einer größeren Zahl Personen über den Leiterpark erfolgen. Nicht gehfähige Personen können über die Krankentragenlagerung (KTL) oder ein Rollgliss mit Schleifkorbtrage gerettet werden.

 

Für die Brandbekämpfung ist die DLK mit einem Wasserwerfer mit einer Wurfleistung von 1200 Litern pro Minute ausgestattet, für kleinere Löscharbeiten (z.B. Nachlöscharbeiten) kann die DLK auf ein normales Strahlrohr umgerüstet werden.

Darüber hinaus übernimmt die DLK Sicherungstätigkeiten bei arbeiten in Höhen, hierfür ist sie mit einem Absturzsicherungssystem ausgestattet.

Zusätzlich wird die DLK zur Ausleuchtung von Einsatzstellen eingesetzt.

Zur weiteren Beladung gehören u.a. 4 Pressluftatmer, ein Stromerzeuger, ein Belüftungsgerät, mehrere Strom- und Motorbetriebene Kettensägen sowie ein Kaminkehrgerät.